Pressemitteilung der AIDS-Hilfe Chemnitz vom 26.03.2019

HIV-Selbsttest nun auch bei der AIDS-Hilfe Chemnitz möglich

Seit Projektbeginn haben 33 Personen das neue Testangebot genutzt.

HIV-Selbsttests können seit Beginn dieses Jahres auch in den Räumlichkeiten des AIDS-Hilfe Chemnitz e.V. durchgeführt werden.

Der Verein sieht in den seit Oktober 2018 in Deutschland zugelassenen Tests die Chance, Menschen zu erreichen, die bisher bestehende Testangebote aus verschiedenen Gründen nicht genutzt haben. „Für manche Menschen waren es ganz pragmatische Gründe, wie lange Anfahrtswege oder zeitlich ungünstige Sprechzeiten, für andere war die Hemmschwelle einfach zu hoch, da man bei Ärzt*innen oder im Gesundheitsamt oft möglichst genau über die Umstände der Ansteckung sprechen soll.“, erklärt Denny Seidel von der AIDS-Hilfe Chemnitz. Der Test gibt Ratsuchenden somit einen großen Teil ihrer Selbstbestimmung zurück.

Ob der Test nun allein zuhause oder aber bei der AIDS-Hilfe vorgenommen wird: Wichtig zu wissen ist, dass die Selbsttests erst ab zwölf Wochen nach einem potentiellen Risikokontakt ein zuverlässiges Ergebnis liefern können.

Wer den Test bei der AIDS-Hilfe Chemnitz machen möchte, kann darauf vertrauen, verständnisvoll behandelt und sorgfältig beraten zu werden. Die Berater*innen erklären Schritt für Schritt die Vorgehensweise und sorgen für eine möglichst angenehme Atmosphäre. Lediglich der kleine Stich in den Finger, der für den Test erforderlich ist, muss selbst vorgenommen werden.

Risiken sieht die AIDS-Hilfe in der Möglichkeit, sich zuhause selbst auf HIV zu testen, kaum. Schließlich war es theoretisch schon vor Oktober 2018 möglich, sich Selbsttests auf anderen Wegen zu besorgen. Solche Tests erfüllten allerdings nicht immer alle Qualitätskriterien. Dennoch sollte auch der nun zulässige Test nicht unvorbereitet angewandt werden. Menschen, die den Selbsttest nicht in Gegenwart einer*s erfahrenen Berater*in bei der AIDS-Hilfe Chemnitz durchführen möchten, rät Denny Seidel, sich vorher sorgfältig mit der Situation auseinanderzusetzen: „Es wäre gut, wenn man sich Gedanken macht, bevor man sich selbst testet: Kann ich den Test wirklich allein zuhause durchführen? Komme ich auch mit einem uneindeutigen Ergebnis zurecht? Kann ich damit umgehen, wenn der Test reaktiv ausfällt, es also Hinweise auf HIV gibt? “

Der Test liefert keine endgültige Diagnose. Schlägt er an, wird von einem reaktiven Ergebnis gesprochen, das zunächst in einem weiteren Test bei der*m Ärzt*in oder im Gesundheitsamt überprüft werden muss.

Daher bietet es sich an, den Test tagsüber anzuwenden. So kann bei einem uneindeutigen oder einem reaktiven Test direkt eine Test- oder Beratungsstelle aufgesucht werden.

Qualitativ hochwertige Tests erkennt man in Deutschland an der CE-Kennzeichnung. Ferner sollten Verbraucher*innen auf das Mindesthaltbarkeitsdatum sowie Hinweise auf die Eignung für Laien achten. Einige Tests, die besonders gut überzeugen konnten, sind außerdem mit dem Logo des Deutschen AIDS-Hilfe e.V. versehen. Die AIDS-Hilfe Chemnitz arbeitet vorrangig mit Tests, die sowohl in der Zuverlässigkeit als auch in der Handhabung punkten können.

AIDS-Hilfe Chemnitz e.V.
Karl-Liebknecht-Straße  17b 09111 Chemnitz

Telefon: 0371 415223
Mail: info@chemnitz.aidshilfe.de

Beratungszeiten
(oder nach Vereinbarung):
Montag & Mittwoch
11:00 – 16:00 Uhr
Dienstag & Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr

HIV-Selbsttest
kostenlos | anonym | vertraulich

Vereinbare bitte einen Termin oder komm montags zwischen 12:30 und 15:30 Uhr vorbei.

Mitglied werden?
Ehrenamt unterstützen?
Praktikum absolvieren?